Weitere Lockerungen im Pferdesport

In seiner Pressekonferenz vom 27. Mai 2020 hat der Bundesrat weitere Lockerungen der Corona-Massnahmen kommuniziert. Für den Pferdesport bedeutet dies, dass ab dem 6. Juni 2020 wieder Pferdesportveranstaltungen, einschliesslich Lizenz- und Brevetprüfungen, durchgeführt werden können und Reitschulen grünes Licht für Gruppenunterricht und Reitlager erhalten. Es gelten aber weiterhin gewisse Schutzmassnahmen und eine Registrierungspflicht.

Reitschulen können unter Einhaltung des bestehenden Schutzkonzeptes ab Samstag, 30.5.2020 wieder Gruppenunterricht erteilen. Auch für die Sommerlager herrscht nach dem gestrigen Entscheid Klarheit, die Planung kann in Angriff genommen werden. Das Schutzkonzept behält mit Ausnahme der 5 Personen Regel weiterhin seine Gültigkeit. 

Entschädigung für Reitschulpferde

Der Vorstand möchte klarstellen, dass der SHP nach dem negativen Entscheid des SECO betreffend einer Entschädigung für Reitschulpferde, weiterhin aktiv bleibt. Zum einen ist eine Motion im Nationalrat geplant und zum andern sucht der SHP den direkten Kontakt mit dem Vorsteher des Finanzdepartementes um eine zufriedenstellende Lösung für die Reitschulbetriebe zu finden.

Comments are closed.

^